Direkt zum Hauptbereich

HE IS MY HERO ♥

WARUM CAPTAIN AMERICA AUCH IN DER HEUTIGEN ZEIT NOCH BESTEHEN KANN!


Happy Saturday ♥

Und auch heute wieder ein recht herzliches Willkommen auf meinem Blog zu einem neuen Beitrag! Diese Woche wird es bunt und das meine ich nicht nur bezogen auf meine Nägel. Captain America war für den heutigen Beitrag Vorbild auf meinen Nägeln und in meinen Augen kann er uns auch heute noch als Vorbild dienen. Er ist mit recht großem Abstand mein liebster Superheld und ich habe auch tatsächlich nicht nur die Filme gesehen, sondern habe mir auch schon Comics bestellt und gelesen. Das macht mich zwar nicht zu einer Expertin, aber dennoch kann ich mich sehr gut mit diesem Helden identifizieren - oder dafür, wofür er meines Erachtens nach steht!


Entstanden für Propagandazwecke

Der erste Comic meines Superhelden entstand in den Jahren des zweiten Weltkriegs. 1941 konnten die Erfinder von Captain America erstmals ihren Comic veröffentlichen. Joe Simon und Jack Kirby, die beide Juden waren, entwarfen einen Superhelden, der Nazi-Deutschland trotzen und schlagen können sollte. Kriegsgegner, wie Japaner und Deutsche, wurden in den Comics dieser Tage lächerlich gemacht und die amerikanische Überlegenheit demonstriert. Mit dem Kriegsende ging auch der Captain zunächst einmal zugrunde - kein Krieg, keine Propaganda. 
Aber Steve Rogers alias Captain America steht für mich für mehr, als nur Propagandawerkzeug. Er überlebte und mit der Zeit kamen neue Themen und neue Feinde auf ihn zu - je nach politischer Lage in Amerika. 
Und jetzt sind wir in der Gegenwart angelangt und ich komme zu meinem eigentlichen Thema! In meinem neuesten Comic macht Steve Rogers die Entdeckung, dass die Organisation Hydra noch immer existiert und dass Red Skull sein einstiger Gegner noch immer am Leben ist. Worauf ich hinaus will?

Kann man noch unpolitisch sein in Zeiten wie unseren?

In unserer Zeit sind wir Menschen überschwemmt von Informationen. Es gibt eine Krise nach der anderen. Besonders bedeutsam für mich ist die "Flüchtlings-Krise". Bei Captain America existiert sein einstiger Gegner noch und auch in Deutschland scheint ein einstiger Feind wieder einzuziehen! Seit Flüchtliche in unser Land ziehen hört man selbst von Menschen, von denen man es nie geglaubt hätte, dass diese Menschen doch wieder zurück in ihr Land sollen. Ich möchte es noch einmal betonen: Menschen! Nicht Ausländer, Flüchtlinge oder sonst was! Menschen! Da kann ich es manchmal gar nicht fassen, denn es fühlt sich so an, als wäre die Zeit zurück gedreht worden! 
Auch als Adolf Hitler an die Macht kam, gab es eine große Hilflosigkeit unter der Bevölkerung und das scheint auch heute wieder zu sein. So viele Nachrichten von Krieg, Atomwaffentests und einem amerikanischen Präsidenten, von dem ich nicht so richtig weiß, was für ein Spiel er spielt. Da wird schon wieder jemand gesucht, dem man die Schuld geben kann für alles was im eigenen Land und in der eigenen Politik so schief geht! Aber sind wir doch mal ehrlich - statt die ganze Zeit zu maulen, wie wäre es denn, wenn man mal politisch aktiv werden würde? Und das fängt in Deutschland mit dem Wählen gehen an! 
Ich glaube vielen jungen Menschen ist heute nicht mehr klar, dass wählen gehen wichtig ist! Ihr glaubt ihr könnt damit nicht viel ausrichten? Die AfD würde trotzdem gewählt werden? Vielleicht schon. Aber ihr könnt trotzdem eure Stimme verteilen! Ihr verteilt jeden Tag Herzchen auf Instagram für Fotos, die euch gefallen. Ihr kommentiert unter Bilder, die euch gefallen! Es ist dasselbe mit den Wahlen!! Nur, dass das Herz ein Kreuzchen ist ;)

Ein Herz für Menschen ♥

Captain America steht für mich für all das! Demokratie, Freiheit und Gleichheit. Für das Wählen gehen, dafür, dass wir unser Kreuzchen setzen dürfen, wo wir wollen, dafür, dass wir alle Menschen sind! Dabei ist es egal, welche Hautfarbe oder Nationalität wir haben! Uns verbindet eine Sache - das Menschsein! 
Ich für meinen Teil habe ja die absurde Idee, dass Nationalitäten im Endeffekt nur eine Illusion sind, denn im Grunde genommen, sind wir alle gleich. Jeder auf seine eigene Weise, wisst ihr was ich meine? Es gibt nicht die Franzosen, die Amerikaner und die Chinesen - nein, es gibt Menschen. Einige unter ihnen finden Musik spitze, andere lesen gerne und wieder andere teilen eine Leidenschaft für schöne Nägel. Bei uns auf Instagram sind die Bilder die Sprache und wir haben die Möglichkeit Bildern ein Herz zu schenken. Algorithmus hin oder her - ich glaube, Instagram kann Brücken schlagen. 
Viele Menschen werden das vielleicht lesen und denken, dass ich betrunken oder high bin, aber ich habe einfach noch nicht den Glauben an die Menschheit verloren. Ich bin davon überzeugt, dass wir aus unseren Fehlern lernen können und sie nicht noch einmal machen werden! Und wer weiß, am Ende des Tunnels wartet vielleicht ein Einhorn auf uns ♥ 

Spaß beiseite. Was auch immer da draußen passiert, wir dürfen nie vergessen, dass dies Taten von Menschen sind, von einzelnen Menschen. Nicht von Völkergruppen oder einer bestimmten Religion. Menschen machen Fehler, auch ich oder jede/r einzelne von euch und manchmal schlägt eine/r auch einen Weg ein, bei dem andere zu Schaden kommen. Aber es gibt eben auch diese eine tolle Erfindung und sie heißt Vergebung.


Captain America ist mit seiner amerikanischen Flagge auf dem Schild und seinem Anzug ausgerüstet und ich konnte diesen Blogpost einfach nicht beenden, ohne noch auf die Farbsymbolik einzugehen. Es geht hier schließlich nicht um Amerika oder die USA, sondern um das, was die Farben der Flagge (übrigens auch wie in der Englischen und Französischen) repräsentieren: Weiß für Reinheit und Unschuld. Rot für Tapferkeit und Widerstandsfähigkeit (auch in Zeiten der Not vielleicht den unangenehmen Weg zu gehen). Blau für Wachsamkeit, Beharrlichkeit und Gerechtigkeit. Oder im Französischen: Blau für die Freiheit. Weiß für die Gleichheit. Rot für die brüderliche (und schwesterliche) Liebe. 

Schön, dass ihr heute hier mit dabei wart. Captain America kämpft noch heute gegen die gleichen Geister von damals. Wir haben vielleicht von früher gelernt und können uns jetzt mit Respekt und auf gleicher Augenhöhe begegnen! Kommunikation hilft, denn nur reden bringt uns einander näher! Und mit reden ist hier auch manchmal mit Hand und Fuß reden gemeint und ab und zu auch mal nur ein einfaches Lächeln :)

Das schicke ich nun raus an euch ♥

Love and peace und Grüßchen und Küsschen aus dem Schwarzwald,
Eure Simone.



P.S. An alle Schülerinnen und Schüler, die das hier eventuell lesen: Ich weiß, diese ganzen geschichtlichen Unterrichtsstunden über den zweiten Weltkrieg und den Holocaust sind nicht immer einfach! Aber wir (meine und eure Generationen) können aus der damaligen Zeit lernen und es anders machen! Interessiert euch! Es gibt so viele bewegende Geschichten, sowohl als Bücher, als auch als Filme oder Dokumentationen!

Kommentare